Solaris hat neuen Eigentümer: Die spanische CAF-Gruppe

Die spanische Gruppe CAF (Construcciones y Auxiliar de Ferrocarriles) hat am 5. September 2018 alle Aktien von Solaris Bus & Coach S.A. übernommen. Das über 100 Jahre alte Unternehmens befasst sich mit Planung, Produktion, Wartung und Lieferung von Schienenfahrzeugen. Neu ist, CAF arbeitet an neue Lösungen für den Stadtverkehr einschließlich der Elektromobilität. Die von CAF hergestellten Fahrzeuge für den öffentlichen Verkehr rollen in Europa, den USA, Südamerika, Asien (Indien und Japan) und in nordafrikanischen Ländern. Das 1996 gegründete Familienunternehmen Solaris in Bolechowo entstand aus der selbstständige Vertretung von Neoplan Polska. Solaris Bus & Coach S.A. stellte Stadtbusse, Oberleitungsbusse und Straßenbahnen her und war auch europäischer Vorreiter im Bereich von Entwicklung und Bau elektrischer Busse. Der neue Solaris Urbino electric wurde zum „Bus of the Year 2017” gekürt. Seit der Produktionsaufnahme im Jahre 1996 verließen bereits mehr als 16 Tausend Fahrzeuge das Werk in Bolechowo bei Posen. Sie sind in 32 Ländern unterwegs.



Kombinationsreise trifft Langzeiturlaub

Paketer H&H Touristik aus Karlsruhe hat seinen Hauptkatalog „Gruppenreisen 2019“ vorgelegt. Dort stehen vor allem die neu aufgenommenen Ziele Vietnam mit Kambodscha, Malediven mit Dubai, Oman mit den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie der Ausbau der Türkeireisen mit dem neuen Produkt Langzeiturlaub im Mittelpunkt. Auch Shanghai, Peking, Sri Lanka, Südafrika, Ägypten, Israel, Griechenland, Spanien sowie das Baltikum gehören im kommenden Jahr zum Destinations-Portfolio. Geschäftsführer Hakan Enüstün: „Ob für unsere Top-Destinationen oder neu aufgenommene Reiseziele: Wir halten ein umfangreiches Gruppenreiseangebot überwiegend mit Durchführungsgarantie bereit, für das die Nachfrage auf konstant gutem Niveau liegt. Besonders unsere Kombinationsreisen werden sehr gut angenommen.“

 

Tipp: Ein neues Produkt im H&H-Portfolio ist die 22-tägige Langzeiturlaubsreise „Minirundreise und Türkische Riviera – Erholen und Erleben“, die 19 Nächte im 5-Sterne-Hotel Port Side Resort mit All-Inclusive-Verpflegung und zwei Nächte auf einer Minirundreise von Antalya nach Denizli bietet. www.hht-gruppenreisen.de


Wo man 2019 Fontanes 200. Geburtstag feiert

Kaum ein anderer Schriftsteller ist so eng mit Brandenburg verbunden wie Theodor Fontane. In seinen „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ beschreibt er die Landschaften, Orte und Menschen. Die Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH hat dazu Gruppenangebote entwickelt, die die kulturtouristischen und landschaftlichen Reize der Region auf besondere Weise miteinander kombinieren. Im „Gruppenreisenplaner für Brandenburg 2018/2019“ gibt es zwölf Vorschläge: So etwa „Von Birnen und Schlössern: Fontane und das Havelland“, „Mit Fontane von Rheinsberg zum Stechlin“, eine „Spreewaldpartie a la Fontane“ und natürlich eine Reise in die Fontanestadt Neuruppin, den Geburtsort des Dichters. www.gruppenreisen-in-brandenburg.de


Mehr Meer und vieles andere mehr

Paketreiseveranstalter Grimm Touristik Wetzlar hat einen 16-seitigen Sonderkatalog in Kooperation mit TUI Cruises und der Mein Schiff Flotte 1-6 herausgegeben. Die Programme „Meer & Mehr 2019“ bieten den perfekten Mix für alle Seebären und Landratten, enthalten sie doch Wohlfühlkreuzfahrten kombiniert mit abwechslungsreichen Landprogrammen – und verbinden so zwei Urlaube miteinander: Klassische Kreuzfahrt trifft auf Rund- und Städtereise. Zu den Kombinations-Kreuzfahrten mit Premium Alles Inklusive zählen etwa die Routen „Triest und die zauberhafte Adria“, „Perlen der Ostsee“ oder auch „Zauber des Orients Dubai mit Oman“.

 

Auch andere Sonderkataloge der Wetzlarer „führen Wasser“: Auf 84 Seiten angewachsen sind die „Flusskreuzfahrten 2019“, wo die GTW mit dem Erfolgskonzept „Mit dem Bus auf Flusskreuzfahrt“ punktet. Im Angebot sind über 100 Termine auf 14 Schiffen, erstmals auch auf dem Nil und der Wolga. Der 40-seitige Extrakatalog „Spanien & Portugal 2019 – Flug- & Busreisen“ bietet Insel-Programme (etwa auf den Azoren) sowie Standortund Rundreisen auf dem Festland. www.grimm-touristik.de


Hier gibt‘s „den“ Blick über ganz Berlin

Wer in Berlin war, kennt ihn. Zumindest von unten. Besser aber auch von oben, ist der Berliner Fernsehturm doch mit insgesamt 368 Metern das höchste öffentlich zugängliche Gebäude Europas. Erbaut 1965-1969 und eingeweiht kurz vor dem 20. Geburtstag der DDR, sollte er die Überlegenheit der sozialistischen Gesellschaft symbolisieren. Und zeigen, dass man im Osten an der besseren Zukunft baute. Doch während die DDR längst Geschichte ist, steht der Berliner Fernsehturm noch immer …

 

Tipp: Die reservierte Besuchszeit für Gruppen ab 20 Personen unbedingt einhalten – und wegen erhöhter Sicherheitskontrollen zudem spätestens eine Viertelstunde vorher da sein! Wer den Panoramablick ausgiebig genießen will, bucht noch ein Essen im Restaurant dazu. www.tv-turm.de